[Book Review] Vampire Academy 01: Blutschwestern

|
by Richelle Mead


OT: Vampire Academy 
Verlag: LYX Egmont
Format: Klappbroschur, 287 Seiten
Preis: 12,95 €
Quelle: Verlagsseite, Buch
Genre: Love & Romance, Young Adult, Urban Fanatsy


Wertung:









Story:

St. Vladimir´s ist eine Schule für junge Vampire. Auch Rose Hathaway - halb Mensch, halb Vampirein - wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite zu stehen, der letzten Überlebenden der Vampirefamilie Dragomir. Da kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der attraktive Wächter Dimitri ... [Quelle Klappentext]


In Vampire Academy vereinigt Richelle Mead alles was ein guter Vampire Roman benötigt - Spannung, Action, Romantik und das Gewisse Etwas an dunkler Vampirewelt ohne Klischeehaft zu sein!


Was lange währt, wird immer (oder zumind. meistens) Gut! 

Wie lange bin ich um die hochgelobte und sehr beliebte Vampire Academy-Reihe herum geschlichen, ohne mich zum lesen begeistern zu können. Selbst als ich den ersten Band Bluschwestern bei mir Zuhause liegen hatte, verging mindestens ein halbes Jahr, bis ich mit dem lesen anfing.
Der Grund??? Ich hatte dieses furchtbaren Filmtrailer gesehen und der Gedanke an Highschooldrama Delux in Vampirekulisse hatte mich sehr abgeschreckt. Aber zum Glück gefallen mir die Cover der Spinoff-Reihe Bloodlines so sehr (ich weiß, ich bin so oberflächlich^^), dass ich mich nun doch durch gerungen habe, das Buch zu lesen, weil ich die Bücher haben will.

Einmal angefangen zu lesen, hatte mich die Geschichte in ihren Bann gezogen und das Buch war innerhalb von 2 Tagen verschlungen. Die nächsten beiden Bände sind bereits bestellt und ich bin schon so gespannt, wie es weitergeht.

Klischee: Vampireschule

Da die Geschichte um Rose, Lissa, Dimitri und die anderen auf der Schule St. Vladimir´s spielt, dreht sich natürlich zu einem großen Teil vieles um die Geschehnisse auf dieser Schule, Intriegen und Geheimnisse zwischen den Schülern inklusive. Wer jetzt, wie ich zuerst auch, eine Aufwärmung von Evernight, House of Night oder Night School vermutete, den kann ich beruhigen.

Richelle Mead schafft es sich von diesen typischen Highschooldramen zu distanzieren und die Vorkomnisse nicht belanglos werden zu lassen, sondern als Teil eines großen Ganzen darzustellen. Man wird nicht von klischeebehafteten Charkater genervt, die nur am schmachten, rummachen oder jammern sind oder von unwichtigen Nebenereignissen, die die eigentliche Geschichte in den Hintergrund drängen.

Aber ich will keine Illusionen wecken, Zickerein und Streiterein sowie Intriegen sind trotzdem Alltag für Rose und Lissa, da sie denen ausgesetzt sind und sich auch versuchen zu wehren. Diese gehören aber zu dem Buch, da sie ein Teil der Geschehnisse sind und mit dem Hauptkern der Geschichte zusammenhängen.

"Hier ist die Schlampe von Freundin" : Rose

Rose ist eine so tolle Hauptperson. Sie ist taff, mutig, setzt sich für ihr beste Freundin Lissa ein und nimmt kein Blatt vor den Mund, aber ist dennoch menschlich und macht Fehler. Kurz um - ich liebe sie! Ihr Beschützerinstinkt und die Pflicht als zukünftige Wächterin von Lissa ist ein tragendes Element in dem ersten Band und war sehr glaubwürdig.

Auch wenn sie und Lissa es an der Schule nicht immer einfach haben, halten sie zusammen und Rose versucht hinter die Inriegen zukommen, die gegen sie gesponnen werden. Zusammen mit dem Training, dass sie unter den wachsamen Augen des gutaussehenden Dimitris absolvieren muss, hat sie alle Hände voll zutun und begibt sich außerdem auf eine Spur, um Lissas Magie endlich einordnen zu können. Denn Lissa verändert sich immer mehr und Rose hofft heraus zufinden woran das liegt

"Ich bin die Vernünftige, du die Verwegene."

Lissa ist wohl der typische Gutmensch - aber nicht im negativen Sinne. Sie ist etwas ruhiger als Rose und zu jedem nett, auch wenn sie die Leute nicht mag. Aufgrund ihres Standes als einzige überlebende Königliche Dragomir, hat sie es nicht immer einfach und versucht es allen Recht zumachen.

Rose und ihre Freundschaft ist sehr tief verwurzelt und beide verbindet ein "magisches" Band, wodruch Rose immer weiß, wie sich Lissa fühlt - dementsprechnd kann sie für sie da sein und unterstützt und lenkt sie so gut sie kann. Besonders als Lissa durch ihre Magie, die für die beiden Mädchen ein Geheimniss darstellt, das schwer auf ihnen lastet, sich zunehmend verändert, versucht Rose einzugreifen und Lissa als Stütze zu dienen.

Auch die anderen Personen wie Dimitri, Christian, Mason, Natalie etc. sind keine blassen Randfiguren, sondern haben alle Persönlichkeit und Charakter. Obwohl sich haupsächlich die Geschichte um Rose und Lissa dreht, haben die anderen Figuren Raum um zu agieren und den Leser für sich einzunehmen. Aber dennoch hoffe ich, dass im nächsten Band noch mehr Szenen mit Dimitri und Christian vertreten sind und die beiden mehr mit Lissa und Rose agieren.

Kleinere Romanzen gab es hier zwar, aber gegen Ende des Bandes bahnen sich eher größere an. Liebesgeschichten stehen hier nicht so sehr im Vordergrund und es gibt keine so übertriebene Liebe auf den ersten Blick, was die Beziehungen viel glaubwürder wirken lässt.

Der Fokus des Buches liegt auf der Freundschaft zwischen Lissa und Rose, aber ich denke, dass es in den nächsten Bänden etwas mehr zum seufzen geben wird. :)

Richelle Mead - neues Mitglied im Club der Lieblingsautoren

Richelle Mead hat einen sehr schönen Schreibstil, der das Lesen flüssig und spannend gestaltet. Sie hat das Talent nicht in unsinnige Dinge abzudriften, sondern beibt ihrem roten Faden treu und lässt alle Nebenereignisse in diesen zum Schluss einfließen. Das sie es geschafft hat, Vampire und eine Academy zuverbinden, ohne in Klischees zurutschen, gefällt mir sehr, obwohl sich dennoch die Geschichte um die Ereignisse und auch um Intriegen und Geheimnisse in der Schule befasst. Ich weiß nicht genau, wie es Richelle Meads geschafft hat, ihre Geschichte von anderen Highschoolschichten unterscheiden zu lassen, aber ich denke einer der größten Punkte sind ihre Charakter, die sich nicht umöglich kindisch verhalten, wie andere Charkater in anderen Highschoolgeschichten.

Außerdem ist ihre geschaffene Welt der Moroi, Dhmapire und Strigoi sehr vielversprechend und interessant.Der Aufbau der Gesellschaft der Vampire ist gut durchdacht und ich hoffe, dass man in den nächsten Bänden noch mehr darüber erfährt.

Potenzial zur neuen Lieblingsreihe

Was soll ich sagen? Ein Glück das ich so oberflächlich bin und das Buch nur gelesen habe, weil ich gehofft habe, dass mir die Geschichte doch so gut gefallen hat,  damit ich mir die Bloodline Bücher irgendwann kaufen kann?^^

Die Geschichte und die Charakter sind so toll, dass ich mich sehr freue, dass ich noch 11 Bände vor mir habe und Richelle Mead meinte sie würde gerne noch ein weiteres Spinoff über die VA-Welt schreiben. Mein jetziger Stand dazu: Juhuuuu!!! :D

Eine halbe Madruschi ziehe ich nur ab, weil ich mir eine Steigerung für die anderen Bände offen lassen will. ;)

Vielleicht ging es jemaden wie mir und hat sich von diesem furchtbaren Filmtrailer anschrecken lassen? Falls ja - überwindet eure Zweifel und lest die Bücher der Vampire Academy - ihr werdet es nicht bereuen!



Neben der Vampire Academy Reihe, gibt es noch ein Spinoff Bloodline. Vielleicht schreibt sie noch ein weiteres Spinoff. Ich würde sagen Daumendrücken. *HIER* und *HIER* findet ihr die Inteviews dazu. :)

Vampire Academy                             


Blutschwestern : Amazon                      
Blaues Blut : Amazon                             
Schattenträume : Amazon                     
Blutschwur : Amazon                            
Seelenruf : Amazon
Schicksalsbande : Amazon

Bloodline

Falsche Versprechen : Amazon
Die goldene Lilie : Amazon
Magisches Erbe : Amazon
Feuriges Herz : Amazon
Silberschatten: Amazon
The Ruby Circle


Website | Blog | Facebook | Twitter | Goodreads     

Richelle Mead wurde in Michigan geboren und lebt heute in Seattle. Sie hat Kunst, Religion und Englisch studiert. Alles begann mit Geschichten über Einhörner und Zauberer, die sie schon als kleines Kind schrieb.
Dem Erfolg ihres ersten Romanes Succubus Blues schloss sich die Roman-Serie Vampire Academy an. Damit glang ihr auf Anhieb der Sprung auf die internationalen Bestellerlisten. 
[Quelle Buch]







Kommentare:

  1. Hach, zum Glück hast du es dann trz noch gelesen. Ich beteuere ja schon seit Jahren das die Reihe einfach geil ist, aber alle lassen sich abschrecken weil sich das Buch so klischeehaft anhört ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch total froh, dass ich mich dazu durchgerungen habe^^ und obwohl viele denken - okay klischee, hat VA eine rießige Fangemeinde und deshalb denke ich bleibt Richelle Mead auch gerne in dieser Welt siehe mögliche 3. Spin Off ;D

      LG

      Löschen
  2. Ich selbst bin absoluter Fan der Va Reihe und wage mich gerade an Bloodlines - also den Spin Off - der auch wirklich sehr gut gelungen ist :D Ich bin froh, dass du der Reihe nach diesem grottigen Trailer bzw Film eine Chance gegeben hast. Der Film ist einfach "zum in die Mülltonne werfen".^^ Viel Spaß mit den folgenden Bänden, du wirst begeistert sein! Der erste ist noch schwach dagegen ;)
    LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      ich hab mir den Film trotzdem angeschaut, einfach um zu wissen ob er wirklich so schlecht ist wie der Trailer es vermuten lässt - besser als der Trailer auf alle Fälle, aber leider im Vergleich zum Buch kein Meisterwerk - aber so war es auch mit dem 1. Twilight film oder City of Bones :/ und dabei liebe ich Cassi Clares Bücher so - schade drum :/

      Na dann freu ich mich schon auf die nächsten Bücher, wenn du sagst das sie sogar noch besser sind ;)
      LG

      Löschen

 
Copyright © 2015 Kopf in den Wolken | Impressum | Datenschutz | Gestaltung by Mademoiselle Moment
Designvorlage • Mira Dilemma | Inspiration • Carry Design